ONLINE-SEMINAR

ORDNUNGSGEMÄSSE KASSENFÜHRUNG 2024

Referent Mirko Kampschulte

GEFAHR VON SCHÄTZUNGEN AUFGRUND FEHLENDER KASSENEINZELDATEN

Eine ordnungsgemäße Kassenführung ist Grundvoraussetzung und Bestandteil einer ordnungsgemäßen Buchführung. Dazu gehören insbesondere auch die Kasseneinzeldaten und die Kassen- „Verfahrensdokumentation“. Die Ordnungsmäßigkeit wird auch weiterhin im Rahmen von Betriebsprüfungen und Kassennachschauen zu Problemen führen.

Aktuell ist festzustellen, dass im Rahmen von Betriebsprüfungen bei bargeldintensiven Betrieben immer wieder die Kasseneinzeldaten fehlen, was teilweise zu enormen Hinzuschätzungen führen kann.

Neben den Grundsätzen des Kassengesetzes und den Schreiben zur „Einzelaufzeichnungsverpflichtung“ und zur „Kassennachschau“ werden auch die Entwicklungen der Nichtbeanstandungsregelung, die aktualisierte Kassensicherungsverordnung und mögliche Schätzungsszenarien detailliert und praxisnah besprochen.

THEMEN

  • Detailwissen zu Kasseneinzeldaten, Prüfungsschwerpunkten und Lösungen
  • Einrichtungs- und Programmierprotokolle, Verfahrensdokumentation
  • Aktuelles Schreiben zu elektronischen Einzeldaten vom 30.06.2023
  • Meldeverpflichtung 2024!
  • Die aktuelle Kassensicherungsverordnung
  • Aktuelle Urteile zur Kassenführung und Betriebsprüfung
  • Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen, Übergangsregelungen, Auswirkungen auf Kassensysteme ab 2020/2023
  • BMF-Schreiben zur digitalen Kasse (§ 146a AO), zur Kassennachschau und zur Einzelaufzeichnungsverpflichtung

MIT UNS BLEIBEN SIE BESTENS QUALIFIZIERT!

ONLINE-SEMINAR
ORDNUNGSGEMÄSSE KASSENFÜHRUNG 2024
Referent Mirko Kampschulte
Datum12.03.2024
Beginn14.00 Uhr
Ende17.30 Uhr
Ort Online-Seminar
Kosten

185 €* je Verbandsmitglied und je Mitarbeiter

285 €* je Nichtmitglied

* zzgl. gesetzl. USt

Download Seminar Informationen
Diese Veranstaltung zum Kalender hinzufügen
Seminarübersicht

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Kann die Veranstaltung wegen zu geringer Beteiligung nicht durchgeführt werden, benachrichtigen wir angemeldete Personen und die bereits gezahlte Teilnahmegebühr wird zurückerstattet. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen. Eine kostenfreie Stornierung ist bis 8 Tage, bei Online Seminare bis 3 Tage,  vor Seminarbeginn möglich. Eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr bei späteren Stornierungen und Nichterscheinen ist nicht möglich. 

 

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Der DSTV-BW übernimmt für Schäden bei Unfällen oder Eigentumsverlusten keinerlei Haftung gegenüber den Teilnehmern.